Die Entscheidung nach dem CT ist gefallen

Hallöchen meine Lieben, ich habe mit dem Schreiben über meine gesundheitlichen Probleme angefangen damit ich aus meinem Gedankenkreisel entfliehen kann.
Hier habe ich einen Ort des Ablegens erschaffen der mir sehr gut hilft nicht psychisch durchzudrehen.

Das CT und das Gespröch haben endlich stattgefunden und es gibt gute Neuigkeiten.
Der Runderd ist so geblieben, also keine Vergrößerung und auch keine strukturelle Veränderung sind erkennbar.

Hmmm, nun denkt ihr Euch es kommt doch noch ein ABER … Ja, so ist dem auch.

Der Oberarzt meinte: „Zu 100% kann man das nie sagen, ist auch schwierig aufgrund der Größe (zu klein)“, „In einem Jahr Kontrolle dann in Zwei Jahren und danach garnicht mehr!“

Ähmmmm, beim letzten Abschnitt „danach garnicht mehr“ war ich Raus.

Ich hatte ihm über meine familäre Vorgeschichte aufgeklärt und um eine Entfernung gebeten, er meinte ich solle noch darüber nachdenken und mit meiner Familie reden, denn eigentlich gäbe es keinen „Medizinischen Grund“ diesen Rundherd zu entfernen, jedoch gibt es den Psychischen Grund, wenn man einfach nicht zur Ruhe kommt.

Getan, nach dem Gespräch habe ich zu Hause geredet, bin zu einer sehr liebgewonnen Freundin in den Main-Taunus Kreis gefahren und habe auch doort geredet.

Ihr könnt es Euch sicher denken, ich habe mich Für die OP entschieden um einen Termin gebeten um dies zu besprechen.
Dies ging auch recht Zügig, am 7. November habe ich den Termin und dann ist das Ding noch vor Weihnachten raus! Endlich!

Danach wird die Post-Covid und OP Reha beantragt und dann geht es wieder Step by Step weiter.

Ich weiß das Ich nicht mehr so Fit werde wie vor der Sache, aber ich weiß auch das man immer etwas Tun kann damit es nicht Schlimmer wird und vielleicht doch etwas Besser.

Für alle die ähnlich Betroffen sind, es gibt Hoffnung und einen Weg. Er ist steinig und mühsam zu gehen, aber er ist es Wert zu gehen.

Meine Hausärztin hat nun den Zweiten Patienten neben mir mit Post Covid und sie ist sehr dankbar dass ich über meine Probleme und den Versuchen damit zurcht zu kommen erzähle. Es steht gerade im Raum ob ich eine Selbsthilfegruppe gründe und ich denke da ernsthaft drüber nach.

Es ist Wichtig nicht Allein zu sein. Ich habe den Blog, andere haben noch nicht mal Familie.

So nun Schluss, genießt den Tag man liest sich. :*

2 Kommentare

    1. Hallöchen Massimo, danke dir.
      Ja, so denke ich es auch. Diese Wischi Waschi Aussage Ist Gutartig, aber aufgrund der Größe können wir es dann doch nicht so genau sagen.
      Dann noch das Thema „nach 2 Jahren schauen wir garnicht mehr“ da war die Entscheidung für eine OP einfach.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert