Nur 5 Apps!

Ich greife mal dieses Thema auf, es haben sich schon so manche dieser Frage angenommen .

Die Frage lautet:
Wenn man sich nur 5 Apps auf seinem Smartphone installieren könnte bzw. dürfte, welche wären das?

Hin und wieder gehe ich schon hin und versuche die ein oder andere App (die ich kaum, bis gar nicht nutze) zu löschen, aber mich nur auf 5 Apps zu beschränken, ist ehrlich gesagt recht schwierig für mich.

Ich bin doch eine kleine Zockertante und Appsammlerin, (schaue mir gerne Apps an die mich interessieren und teste sie), darauf müsste ich ja komplett verzichten.

Aber auf welche Apps kann oder will ICH nicht verzichten?

  • Enpass
  • Threema
  • Discord
  • Musik
  • Simplenote

Vieles kann man über den Browser machen, der Rest ist dann Nutzerverhalten.

Habt ihr auch schon einmal darüber nachgedacht auf welche Apps ihr nicht verzichten wollt?

Mich würden eure Ergebnisse interessieren, schreibt sie mir gerne hier im Blog, auf Mastodon oder Twitter!

Viel Spaß beim Grübeln, ich hab sehr lange für meine Auswahl gebraucht und das Ein oder Andere immer wieder ausgetauscht. 😀

Update: Hatte nur 4 genannt ich Dussel! 😀

11 Kommentare

  1. Conversation brauch ich, weil XMPP seit Jahren ein grundlegender Dienst für meine Kommunikation ist. Um genau zu sein, seit 2004.
    Gotify für Benachrichtigungen über meine Server. Es sind zwar nur Hobbyprojekte, aber ich mag es nicht, wenn einer meiner Server Probleme hat und ich bekomme es erst Stunden später mit.
    Re:Work ist zwar nicht OpenSource, aber bisher der beste E-Mail-Client mit Exchange Support, den ich für meine Z-Push-Kombination mit IMAP und Nextcloud nutzen kann.
    Sleep as Android und MyTherapy brauch ich aus gesundheitlichen Gründen, die sich auch meine Ärzte mit anschauen.

    1. Conversation habe ich auch mal eine Weile benutzt, jedoch aufgrund von nur sehr wenigen Kontakten wieder entfernt.
      Alle hatten auch Threema und warum sollen wir zwei Sachen nutzen und dann auch nur halbherzig, wenn man mit einem effizienter sein kann.

      Email Client brauche ich nicht unbedingt auf dem Smartphone, das kann ich dann zu Hause nutzen und dann am iPad oher PC. Dort kann ich eh besser sehen und verständlicher schreiben. 😀

  2. Also, das ist wirklich schwierig. Vorausgesetzt, die Zwei-Faktor-Authentifizierung der Bank funktioniert ohne App und Navigation ist über den Browser möglich, wären das wohl meine fünf Apps:

    – Enpass
    – Day One
    – Signal
    – Spotify
    – Downcast (Podcasts)

    Letztere ließe sich wohl auch per RSS lösen, also hätte ich noch einen Joker… Vielleicht für Fotos? Hmm… sehr schwierig!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert