War so klar!

Es ist sooooo klar das nach meiner jetztigen Corna Erkrankung und dem damit verbundenen absagen des Thorax-CT, mein Thorax Chirug Dr. Volmarig die Klinik zum 1. August verlassen hat.

So ein driss!

Heißt jetzt für mich, erstmal mit meiner Hausärztin beraten wie es weiter geht.
Entweder ich nehme den Weg nach Essen auf mich, mit dem Zug fast 3 Stunden, oder ich wechsle zum Uniklikum Aachen wo das Vertrauen nicht so dolle ist.

„Das Leben ist kein Ponyhof“ und gerade beschleicht mich das Gefühl es gibt noch immer eins oben drauf.

Ein Problem von vielen gelöst, zack das nächste Problem taucht auf.
So zu sagen, zwei Schritte vor und drei Zurück.

Augen zu und durch, den Kopf hängen lassen oder in den Sand stecken kommt für mich nicht in Frage.
Probleme sind da um gelöst zu werden, auch wenn der Weg steinig ist und man meint es geht nicht mehr voran, muss man dran bleiben.

Mein Buchtitel passt doch ganz gut: „Abzweigungen, nichts ist linear“

Das war´s dann erstmal, ein Update kommt erst wenn ich weiß wie es weiter geht.

Passt auf Euch auf und bleibt Gesund!

Man liest sich, habt noch einen schönen Tag. :*

Nur 5 Apps!

Ich greife mal dieses Thema auf, es haben sich schon so manche dieser Frage angenommen .

Die Frage lautet:
Wenn man sich nur 5 Apps auf seinem Smartphone installieren könnte bzw. dürfte, welche wären das?

Hin und wieder gehe ich schon hin und versuche die ein oder andere App (die ich kaum, bis gar nicht nutze) zu löschen, aber mich nur auf 5 Apps zu beschränken, ist ehrlich gesagt recht schwierig für mich.

Ich bin doch eine kleine Zockertante und Appsammlerin, (schaue mir gerne Apps an die mich interessieren und teste sie), darauf müsste ich ja komplett verzichten.

Aber auf welche Apps kann oder will ICH nicht verzichten?

  • Enpass
  • Threema
  • Discord
  • Musik
  • Simplenote

Vieles kann man über den Browser machen, der Rest ist dann Nutzerverhalten.

Habt ihr auch schon einmal darüber nachgedacht auf welche Apps ihr nicht verzichten wollt?

Mich würden eure Ergebnisse interessieren, schreibt sie mir gerne hier im Blog, auf Mastodon oder Twitter!

Viel Spaß beim Grübeln, ich hab sehr lange für meine Auswahl gebraucht und das Ein oder Andere immer wieder ausgetauscht. 😀

Update: Hatte nur 4 genannt ich Dussel! 😀

Raus aus dem Alltag und wieder rein!

Letzte Woche bin ich von Donnerstag bis Montag in den Main-Taunus-Kreis gefahren und habe dort, eine liebgewonnene Freundin besucht.
Es tat mal gut abzuschalten und die Seele baumeln zu lassen.

Die Luft, direkt am Main, war auch für meine gesundheitlichen Probleme sehr gut.
Nebenbei habe ich zwei erstklassige Weine gefunden, die ich mir direkt beim Winzer bestellen werde.
Morio Muskat und Gewürztraminer, beide lieblich. Der Morio Muskat ist leicht und frisch, der Gewürztraminer ist etwas vollmundiger.

Ich habe die Tage mehr als genossen und habe für den Alltag wieder mehr Kraft gewonnen.

Es ist so Wichtig auch mal abschalten zu dürfen!

Als nächstes steht am 14. Julii das Verlaufs-CT an, jaaaaaa es ist genau auf dem Tag ein Jahr nach dem Hochwasser.
Kann doch nur gut gehen.

Die Krankenversicherung hat sich auch schon zum Thema Reha gemeldet und wartet auf mein OK, damit wir den Antrag zur Rentenversicherung senden können, das ist super!
Zumal ist mein Sachbeareiter auf meiner Seite was die OP angeht, wenn das Ding in der Lunge immeer noch 9x9mm groß ist lass ich es entfernen und dann kommt erst danach dié Reha. Manche Versicherungsmitarbeiter hätten mich zu einer anderen Lösung ggedrängt.
Deshalb Hut ab, das alles klappt.

Bleibt Gesund und passt auf euch auf!

Habt noch einen schönen und weholsamen Sonntag, man liest sich.

Mein Irish Stew

food

Hallöchen meine Lieben,
dieses Rezept ist ein original englisches Familienrezept. Big Thx an meine tolle Schwiegermama. <3 Dieses Rezept ist für 4-5 Personen.

Zutaten:

  • Lamm
    entweder gefroren aus dem Aldi (dort sind 4-5 Stücke in einem Paket, wir nehmen 4-5 Pakete) je nachdem wieviele Stücke und Personen es sein soll wählen.
    Oder in einer Metzgerei Lamm am Stück oder Steaks wählen, auch wieder je nach Personen.
  • 1 große Zwiebeln
  • 3 Möhren
  • 1 kleine Dose Erbsen
  • 2,5kg Kartoffeln
  • Thymian (Gewürzpulver)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rinder- und Gemüsebrühe zum abschmecken
  • Wer es etwas angedickt mag Speisestärke oder Mondamin Mehlschwitze

Irish Stew

Zubereitung:

Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Thymian von allen Seiten würzen.
Die Möhren wie man mag, entweder in Scheiben oder klein schneiden, die Zwiebeln zerkleinern und Kartoffeln schälen in kleinen Würfeln schneiden.

Das Fleisch im Topf von beiden Seiten scharf anbraten, nacheinander mit etwas Margarine oder Öl.
Die angebratenen Fleischstücke auf einen Teller oder Platte geben, wenn alles angebraten ist, in dem Topf, die Zwiebeln kurz anbraten, das Fleisch dazu geben und dann Möhren und Kartoffeln untermengen.

Beim Untermengen Thymian dazu geben, umschwenken und mit Wasser bedecken.
Brühe nach Geschmack hinzugeben und kochen lassen.

Zum Schluss noch die kleine Dose Erbsen beigeben und erwärmen.

Abschmecken, Fertig!

Lasst es euch schmecken und bei Fragen, immer her damit.

Hinterlasst mir gerne hier einen Kommentar, oder schreibt mir auf Mastodon oder Twitter. :*
Habt noch einen entspannten und erholsamen Sonntag, man liest sich.

Fragebogen mit 25 Fragen zum Thema Film und Kino

Auf Johns Blog und Marios Blog habe ich diesen Beitrag eindeckt: „Fragebogen mit 25 Fragen zum Thema Film und Kino.“
Das passt ganz gut zu mir, denn ich LIEBE Filme und Serien … #FilmUndSerienJunkie
Also das #Blogstöckchen gefangen und ich gebe es gerne an Euch weiter.

Los geht´s, das sind meine 25 Antworten!

Ein Film, den du schon mehr als 10 Mal gesehen hast:

Der 200 Jahre Mann (Originaltitel: Bicentennial Man ) da gibt es nochmehr aber ich darf ja nur einen *hmm*.

Ein Film, den du mehrfach im Kino gesehen hast:

Titanic, allerdings nicht ganz freiwillig.

Ein Schauspieler, wegen dem du eher geneigt wärst, einen Film zu sehen:

Liam Neeson oder Benedict Cumberbatch, sind noch viele weitere 😀

Ein Schauspieler, wegen dem du weniger geneigt wärst, einen Film zu sehen:

David Morrissey

Ein Filmmusical, dessen Songtexte du komplett auswendig kannst:

Annie von 1982

Ein Film, bei dem du im Kino mitgesungen hast:

Arielle 😀

Ein Film, den jeder gesehen haben sollte:

Good Morning Vietnam mit Robin Williams.

Ein Film, den du besitzt:

Da habe ich einige, aber dieser muss einfach erwähnt werden Gods & Generals (hab natürlich auch Gettysburg, Glory und Killing Box)

Ein Schauspieler, der seine Karriere nicht beim Film startete und der dich mit seinen schauspielerische Leistungen positiv überrascht hat:

Dwayne *The Rock* Johnson

Schon mal einen Film in einem Drive-in gesehen?

Ja, leider nicht im erwachsenen Alter, da gabs dann keine mehr in der Gegend! 🙁

Schon mal im Kino geknutscht?

Wer nicht? Aber sicher! 😀

Ein Film, den du schon immer mal sehen wolltest, du bist bisher aber nie dazu gekommen:

Da gibt es keinen.

Hast du jemals das Kino verlassen, weil der Film so schlecht war?

Ja! Das kleine Arschloch, hab sogar den Eintritt zurück verlangt.

Ein Film, der dich zum Weinen gebracht hat:

Oh Gott, ich bin eine zartbeseitete Seele und ich heule bei fast allem.
Aber, der mir noch so im Kopf eingebrannt ist, ist Gladiator.
So viele Szenen wo ich fast ein Bettlaken brauche, allein die Musik und ich hab jetzt schon wieder Pipi in den Augen. *schnüff*

Popcorn?

Na klar! Wobei ich auch Nachos nicht verachte 😀

Wie oft gehst du ins Kino?

Schon eine Weile nicht mehr, zu voll uvm.

Welchen Film hast du zuletzt im Kino gesehen?

Der Hobbit

Dein Lieblingsgenre?

Es gibt kein spezielles Genre, ich schaue das was mir gefällt!
Von Historisch über Action/Thriller und Horror bis Musicals … ist fast alles dabei! 😀

Dein erster Film, den du im Kino gesehen hast?

Schneewittchen von 1937, hab sogar in der Loge gesessen (damals mit Tisch und Lämpchen) *hach war das Schön*

Welchen Film hättest du lieber niemals gesehen?

Gravity, für mich einer der langweiligsten Filme.

Der merkwürdigste Film, den du mochtest?

Uhrwerk Orange von Stanley Kubrick

Der beängstigendste Film, den du je gesehen hast?

Der Film muss noch prduziert werden, ich liebe Psycho- und Horrorfilme

Der lustigste Film, den du je gesehen hast?

Das Leben des Brain oder Spaceballs? Schwierige Entscheidung … Monty Python oder Mel Brooks? Beide! 😀

Ein deutscher Film, den jeder gesehen haben sollte?

Wenn es auch ein Dokumentarfilm sein darf, dann „Der Tag in der die Handtasche verschwand“.

Ein Kurzfilm, der dich begeistert hat?

Die Kurzfilme von Mickey Mouse. *freu*

Das waren Sie dann, meine 25 Antworten!

Und ich muss sagen PUHHHH, war das eine schwierige Geburt.
Bei manchen Fragen ging es wie am Schnürchen und bei einigen kam ich echt ins Schwitzen und musste lange überlegen.
Ich konnte mich einfach nicht entscheiden und die Antwort auf Eins reduzieren.

Danke an Mario und John für das Werfen des Blogstöckchens, es hat mega Spaß gemacht!

Wie stets mit Euch? Wer mag kann das Blogstöckchen fangen und selbst beantworten, mich wprds freuen!
Also dann mal los!

Habt noch ein schönes Wochenende meine Lieben, man liest sich.

FediCafe

Das FediCafe ist eröffnet!

Nach langer Zeit habe ich mich mal wieder an einer Grafik gearbeitet und es hat mega Spaß gemacht. 😀

Die Grafikerstellung ist ein kleines Hobby, in der ich ganz aufgehen kann.
Die Zeit verschwindet und rennt, aber ich vermisse sie nicht sondern ich bin ruhiger und entspannter geworden.

Also dann, schaut doch rein ins #FediCafe!

Diese Grafik kann frei, nicht kommerziell genutzt werden.

Habt noch einen schönen und erholsamen Sonntag, man liest sich. 😉

Ein Problem gelöst und weiter gehts!

lesenHallöchen meine Lieben, gestern bin ich aus dem Krankenhaus entlassen worden und fühle mich richtig gut.
Die OP (Hysterektomie) ist gut verlaufen, ich warte noch auf den Befund, der wohl in ungefähr 10 Tagen bei meinem Arzt eingehen wird.

Ich denke da wird wie bei der Ausschabung zuletzt „alles ok“ bei rauskommen, ich denke da einfach mal positiv.

Somit wäre dann eins meiner gesundheitlichen Probleme gelöst und ich kann mich nun dem nächsten widmen.
Habe heute einen Termin zum CT (Verlaufskontrolle Lungenrundherd) gemacht, der dann am 6. Juni stattfinden wird.
Dort werde ich dann auch direkt mit dem Thoraxchirugen über den Befund des CT´s sprechen können und ihm meine Entscheiduung zur einer OP erörtern, ich werde mir den Rundherd entfernen lasssen und das so schnell wie möglich.

Klar, es ist ein Rundherd von 9x9mm Größe, heißt also eigentlich nichts, doch das PET-CT hatte keine eindeutige Aussage, eher so eine WischiWaschi … ja gutartig! Aber, aufgrund seiner Größe können wir da nichts genaues sagen, sieht hal gutartig aus.

Hmmm, macht mich nachdenklich und beruhigt mich dann doch nicht so sehr.

Die Gedanken schwirren umher und es bleibt, was ist wenn das Ding doch wächst oder sich verändert.

Mal sehen was ich dann ab dem 6. Juni zu berichten habe, ich hoffe das dann der Termin zur OP steht und ich mich danach auf die Post-Covid Reha konzentrieren kann.

Gehabt Euch wohl und bleibt gediegen, ich lass meine Beinchen noch ein wenig hoch liegen. 😀

Man liest sich!

Demenz und Kunst vereinbar?

Ich denke schon und sage das ist unglaublich wichtig und Das ist nicht nur meine Meinung.
Es tut sich mittlerweile viel, um das Leben von demenziell erkrankten Menschen zu erleichtern, ihnen Unterstützung zu bieten und ein hohes Maß an Autonomie zu erhalten bzw. zu fördern und Sie am gesellschaftlichen (sozialen) Leben teilhaben zu lassen

Zu diesem Thema habe ich, vor langer Zeit, ein Buch gefunden welches einem die Augen öffnet wie man mit der Krankheit besser in der Gesellschaft umgehen sollte.
In einer persönlichen Schilderung von Erlebnissen und Erfahrungen von Else Natalie Warns, erhalten wir einen Einblick wie Sie den Weg mit ihrem Mann durch die Demenz gegangen ist.

Titel des Buches:

Eberhard Warns: „Ich will Freiheit beim Malen“: Kunst als autonome Kommunikation eines Menschen mit Demenz

Anlass nach dem Buch zu suchen, gab mir die Ausstellung der Bilder von Eberhardt Warns im Pflegestützpunkt Aachen.
Eberhardt Warns war Theologe und engagierte sich in seiner Position als Schüler- und Studentenpfarrer stark für die evangelische Schülerarbeit.

Nur wenige Jahre nach dem Beginn seines Ruhestandes erkrankte er an Demenz.
Als ihm schließlich die Worte fehlten, fand er in der Kunst eine andere Form, seine Gedanken und Gefühle mitzuteilen.
Geprägt war dieser gemeinsame Weg durch die künstlerische Tätigkeit ihres Mannes, dadurch konnte sie immer wieder neu einen Zugang zu ihrem Mann finden.

In diesem Buch geht es zum einen um die Schilderung ihrer Erlebnisse und Erfahrungen aber auch um die Möglichkeiten des selbstbestimmten und authentischen Lebens in der Demenz und wie dieses unterstützt werden kann.

Der Inhalt ist in 10 Abschnitte gegliedert, die auch von Verschiedensten Autoren verfasst worden sind.

Dies ist ein Buch, welches Menschen helfen soll, sich mit dem Thema „Demenz“ auseinanderzusetzen, ihnen Unterstützung und kreative Möglichkeiten bietet.
Erleichtert wird dies durch die Schilderung der Krankheit und der besonderen Hilfe, die Herr Warns durch seine künstlerische Tätigkeit bis zu seinem Tod erfuhr.
In den kommenden Jahren wird die Zahl von demenziell erkrankten Menschen immer weiter ansteigen, wir sollten uns darauf vorbereiten und mit Mut an neuen kreativen Möglichkeiten mitentwickeln um den betroffenen Menschen bestmöglich unterstützen zu können und uns nicht einfach mit dieser Krankheit abfinden.
Auch eine Auswahl der Bilder von Eberhard Warns sind als eine Farbdokumentation in diesem Buch eingefügt.

In meiner beruflichen Tätigkeit bin ich vielen Menschen mit Demenz begegnet und habe sie betreuen dürfen.
Jeder hatte seine eigene Biografie und Einstellung zu Kunst, doch alle haben ihre eigene, individuelle kreative Ader entdeckt
Man kann so viel tun um auch Ihnen ein lebenswertes Leben zu ermöglichen, wir müssen uns nur Zeit nehmen..

Wie denkt ihr über dieses Thema? Habt ihr noch andere Beispiele?
Antwortet mir gerne hie im Blog, auf Mastodon oder Twiitter!

Habt noch einen schönen Tag, man liest sich. :*

 

Warum Jetzt, ich weiß es nicht

Was macht man so nachts um 2:00?

Manche schlafen, manche sind noch unterwegs, manche sind halt einfach noch wach
und was mach ich?

Ich schau ins Smartphone und sortiere Kontake aus dem Telefonbuch aus.

Dabei kam mir eine Telefonnummer in den Blick die ich einfach löschen sollte, doch nicht kann.
Es würde keiner mehr ran gehen, es schmerzt den Namen in den Kontakten zu sehen und doch ist es „Erinnerung“.

Ich will ihn einfach nicht vergessen!

Dein Weg war steinig und hart,
hast ihn beschritten dir blieb keine Wahl.
Hast dich nie aufgegeben,
bist bis zum Schluss stark geblieben.

Ich war für dich da bis zum Schluss,
schliefst in meinen Armen ein, mir gings damit gut.
Du hast mich zum lachen gebracht,
hast aus mir einen besseren Menschen gemacht.

Ich danke dir von Herzen, ich werd dich niemals vergessen!

 

Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht

Wie sieht es bei Euch aus, habt ihr schon darüber nachgedacht eine Patientenverfügung und bzw. oder eine
Vorsorgevollmacht zu erstellen? Habt ihr vielleicht sogar schon vorgesorgt?

Die meisten wissen nicht, dass selbst engste Angehörige kein Entscheidungsrecht im Notfall haben.

Beispiel:
Familie mit 3 erwachsenen Kindern
Der Vater hat einen Unfall, ist nicht mehr ansprechbar und hängt an Herz- Lungenmaschine, er wollte dies nie.

Patientenverfügung und/oder Vorsorgevollmacht vorhanden:
Alles ok, die Ärzte handeln entsprechend der Patientenverfügung oder dem ausgesagten Patientenwillen des Vorsorgebevollmächtigten.

Patientenverfügung und/oder Vorsorgevollmacht nicht vorhanden:
Ärzte handeln anhand der lebenseraltenden Maßnahmen, auch wenn der Vater vielleicht andere Wünsche geäußert hätte.

 

Es ist sooooo wichtig auch in jungen Jahren vorgesorgt zu haben, denn selbst Eltern haben kein Entscheidungsrecht und können den Ärzten nur den Willen mitteilen, daran halten müssen sie sich nicht.

Ich habe schon seit Jahren eine Patientenverfügung und eine Vorsorgevollmacht, die abgestuft ist, sollte meinem Mann auch etwas zustoßen.
Alle eventualitäten sollten durchdacht sein, auch wer von den Kindern vielleicht von der Entscheidungsfindung ausgeschlossen sein soll.

Mich würden Eure Gedanken dazu interessieren, antwortet mir gerne hier im Blog, im Fediverse oder auf Twitter.

Habt noch einen schönen Tag, man liest sich. 🙂